youtubefacebooktwitterinstagramitunesrss
Pin It

Geliebt und angenommen


Hast du dich jemals gefragt, ob du Gott auf die Nerven gehst, wenn du immer wieder mit deinen Anliegen zu Ihm kommst? Dann sei versichert, dem ist nicht so. Im Gegenteil, der Vater im Himmel freut sich, wenn du Ihn um Hilfe bittest.

Als nun der König die Königin Esther im Hof stehen sah, fand sie Gnade vor seinen Augen; und der König streckte das goldene Zepter, das in seiner Hand war, Esther entgegen. Da trat Esther herzu und rührte die Spitze des Zepters an. Da sprach der König zu ihr: Was hast du, Königin Esther, und was begehrst du? Es soll dir gewährt werden, und wäre es auch die Hälfte des Königreichs! Esther 5,2-3

Esther kam unangemeldet zum König Ahasveros. Doch unangemeldet beim König aufzutauchen wurde mit dem Tod bestraft, es sei denn, der König würde das goldene Zepter ausstrecken. Tat er dies, fand der Eintretende Gnade und müsste nicht sterben. Esther ist ein Bild für den Gläubigen, also für dich und mich. Der König ist ein Bild für den himmlischen Vater und das goldene Zepter ist ein Bild für Jesus. Wenn du heute also in den Thronsaal Gottes hereinplatzt, um deine Bitten kundzutun, findest du Gnade beim himmlischen Vater. Er ist nicht zornig auf dich, sondern Er ist bereit dir zu geben, was immer du brauchst. Weil Jesus am Kreuz den Preis für jede Sünde bezahlt hat, bist du frei, dir ist vergeben und durch Jesu Blut wirst du konstant reingewaschen. In Jesus bist du die Gerechtigkeit Gottes und genauso wie Jesus beim Vater angenommen ist, bist auch du angenommen.

Zum Lob der Herrlichkeit seiner Gnade, mit der er uns begnadigt hat in dem Geliebten. Epheser 1,6

Der Geliebte ist Jesus und durch Ihn kam Gnade in diese Welt. Weil sich der ganze Zorn Gottes auf Jesus entlud, wirst du heute beim Vater im Himmel immer Gnade finden. Wann immer du zu Ihm kommst, streckt Er dir das goldene Zepter, Jesus, entgegen, und du kannst freimütig alle deine Bitten äussern. Jesu Gerechtigkeit hüllt dich ein wie einen Mantel und ermöglicht es dir, jederzeit eine Audienz im Thronsaal Gottes zu bekommen. Du bist immer angenommen, weil Jesus immer angenommen ist.

So lasst uns nun mit Freimütigkeit hinzutreten zum Thron der Gnade, damit wir Barmherzigkeit erlangen und Gnade finden zu rechtzeitiger Hilfe! Hebräer 4,16

Komm mutig zum Thron Gottes, denn dort findest du Gnade, Barmherzigkeit und Hilfe. Der König liebte Esther und fragte sie nach ihren Wünschen, bereit sie alle zu erfüllen. Genauso fragt dich auch der himmlische Vater heute: „Geliebtes Kind, was möchtest du haben? Ich will es dir geben.“ Nichts und niemand kann dich von Gottes Liebe trennen und Seine Gunst und Gnade begleiten dich allezeit. Erinnere dich stets daran, dass du geliebt und angenommen bist und sprich mit deinem himmlischen Vater über deine Wünsche und Bedürfnisse.

Hier geht es zur passenden Predigtserie zum Thema. Esther - Grace Behind The Scenes